Hericium Extrakt 300 mg Kapseln, 120 Stück


Hericium Extrakt 300 mg Kapseln, 120 Stück


innerhalb 1-3 Tagen lieferbar

29,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Eine Pilzgattung aus der Art der Täublinge trägt den Namen Hericium. Der unter diesem Name bekannte Pilz ist auch als Igelstachelbart oder Pom-Pom bekannt. Gelegentlich ist auch der Name Affenkopfpilz anzutreffen.

Was verbirgt sich hinter Hericium?

Hericium ist hierzulande kein üblicher Pilz für den Genuss wie andere bekanntere Pilzarten. Lediglich in China ist er als Speisepilz verbreitet und geschätzt. Sein Geschmack ist vielfältig, weshalb er als Delikatesse gilt:

Vielmehr ist das ungewöhnlich aussehende Gewächs mit seinen herabhängenden Stacheln immer mehr als Heilpflanze im Kommen.

Dafür werden sie gezüchtet – die wenigen in freier Natur vorkommenden Exemplare sollte man besser nicht ernten. Der Stachelbart ist zumeist ohnehin nur noch in Naturschutzgebieten oder wenig genutzten Wäldern anzutreffen, da er an alten oder toten Laubbäumen wächst.

Unser Hericium Extrakt von dem unabhängigen Labor Agrolab auf Schwermetalle, Pestizide, Mikrobiologie und Radioaktivität geprüft. So können wir Ihnen beste Qualität garantieren. 

Wofür ist Hericium bekannt?

Der Igelstachelbart gilt als Vitalpilz und vor allem als Heilpflanze. Die Wirkung beruht zum Beispiel auf der Fähigkeit, die Schleimhaut in Magen und Darm zu stärken. Denn damit können nicht nur giftige Stoffe besser abgewehrt werden, sondern auch jene, auf die immer mehr Menschen allergisch reagieren. Das Immunsystem kann vor allem bei Allergikern jede Unterstützung gebrauchen – auch von diesem Heilpilz, der hilft, dass sich Abwehrzellen über den gesamten Blutkreislauf verbreiten.

Die beruhigende und entzündungshemmende Wirkung des Pilzes sorgt auch bei Patienten für Besserung, die unter Sodbrennen zu leiden haben. Auch Gastritis oder Morbus Crohn Patienten werden in ihren Heilungsprozessen unterstützt.

Doch Hericium kann noch mehr: Die Nerven erhalten ebenfalls positive Unterstützung. Aus diesem Grund wird die heilende Wirkung des Pilzes eingesetzt, wenn Stress und Unruhe plagen; Schlaflosigkeit und Gedächtnislücken das Leben erschweren. Folgeerkrankungen eines gestressten Nervensystems, wie beispielsweise Reizmagen oder Reizdarm, können damit ebenfalls behandelt werden.

Wie kann man Hericium gezielt einnehmen?

Um die Einnahme zu erleichtern, und die Dosierung genau abzustimmen, wird der Hericium Extrakt in Hericium Kapseln angeboten. Diese sind in Verpackungseinheiten mit je 120 Stück erhältlich. Darin verbergen sich 300 mg reinen Extraktes des Pilzes, sodass 35 % Polysaccaride enthalten sind. Weitere Zusätze gibt es nicht. Täglich können zwischen 3 und 6 Kapseln eingenommen werden; hergestellt sind die Hericium Kapseln aus dem ganzen Pilzkörper. 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Vitalpilze